#1 [Review] Vaporesso Revenger X Mod von Pollux 25.05.2018 13:34

avatar

Hier soll es um den Vaporesso Revenger X Mod gehen.

Länger liebäugelte ich mit der Box und vor gut 1,5 Monaten habe ich sie bekommen und inzwischen ausgiebig getestet.
Verarbeitung und Design sind absolut hochwertig, die Haptik grandios - ich hatte schon viele Boxen in den Händen, aber nur wenige liegen so gut in der Hand!
Im Gegensatz zur normalen Revenger Box gibt es hier ausser dem Feuertaster nur Softtouchtasten und Vibration.
Touch funktioniert einwandfrei, ob man die Vibration wirklich braucht steht auf einem anderen Blatt, aber "Nice- To-Have".
Sie vibriert aber nur bei Anwendung des Touches, das finde ich persönlich sehr gut.

Eine wirklich gute Besonderheit ist der so genannte "Smart Modus".
Ist dieser aktiviert stellt die Box anhand des Widerstandes eine empfohlene Wattzahl ein, diese passte in den meisten Fällen.
Sehr praktisch, wenn man einen RDA im höheren Leistungsbereich betieben und nach wechseln des Verdampfers vergessen hat, die Leistung anzupassen.
Dies ist mir tatsächlich gerne mal nach dem Nachtdienst mit müdem Kopf passiert, was gerne mal in einem Dryhit endete ^^
Ansonsten macht die Box was sie soll, feuert direkt und zeigt alle interessanten Daten an.

Das Display lässt sich super ablesen, allerdings bei direkter Sonneneinstrahlung doch schwer abzulesen.
Auch die Uhr sieht im Standby einfach klasse aus - hier sei aber erwähnt, dass die Box die Uhrzeit beim Akkuwechsel nicht vergisst, sprich neu gestellt werden muss.
Allerdings bleibt die Zeit "stehen". Kommt einem beim Wechsel etwas dazwischen und legt frische Akkus zum Beispiel 10 Minuten später ein, dann geht die Uhr 10 Minuten nach
und muss tatsächlich neu gestellt werden. Das ist aber nicht wirklich negativ zu sehen wie ich finde.

Ansonsten sei noch erwähnt, dass die Box aufgrund des Klavierlacks doch schon ein Fingerabdruck-Magnet ist. Hatte ich mir aber schlimmer vorgestellt.
Die Lackierung ist gut, im Alltag nutze ich die Box vorsichtshalber allerdings mit einer unglaublich hässlichen Silokonhülle...
Sehr positiv finde ich den mittig verbauten 510er Anschluss, hier passen dadurch auch größere Verdampfer auf die Box ohne überzustehen.
Er hätte aber ein kleines bissel heraus stehen können, hier sind so kleinere Kratzer durch die Verdampfer nicht zu vermeiden.
Der verbaute Chip scheint zudem ein gutes Energiemanagement zu besitzen, im Vergleich mit z.B. der Alien Box läuft die Revenger bei gleicher Leistung gefühlt um die 20% länger.
Weitere, technische Details erspare ich mir an dieser Stelle, diese sind ja zuhauf im Internet zu finden.


Mein Fazit: Klare Kaufempfehlung! Die Revenger X ist inzwischen auch in Deutschland für ca. 60€ zu haben.






#2 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von Scannerxy 25.05.2018 13:47

avatar

Tolles Review, vielen Dank!
Auch dieses habe ich in der Reviewecke verlinkt.

#3 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von Pollux 25.05.2018 20:29

avatar

Da habe ich wohl diese Rubrik noch nicht entdeckt - man möge mir dies bitte nachsehen

#4 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von Scannerxy 25.05.2018 22:37

avatar

@Pollux
Du hast keinen Fehler gemacht, alles gut!

Reviews werden bitte weiterhin so wie du es gemacht hast im jeweiligen Bereich gepostet.
Die Reviewecke ist lediglich eine Linksammlung die weiterleitet zu allen Reviews die jemals geschrieben worden sind.
Näheres dazu hier
Bitte lesen!


Link zu den gesammelten Reviews
Reviews

#5 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von zoVk 11.06.2018 07:33

avatar

Ich will jetzt hier keinen neuen Thread aufmachen deshalb poste ich das ganze mal Frech hier dazu :P Habe den Mod jetzt seit Februar ca.? Ich kann es nicht genau sagen jedoch schon ein ganzes Stück. Ich finde das Gerät auch sehr Super an und für sich. Ist bei mir täglich im Gebrauch, 2 Mal die Akkus wechseln am Tag ist da bei mir schon normal. Jetzt kommt aber auch schon das Problem, ich weiß nicht ob es nur an meinem Gerät liegt oder allgemein an allen. Seit Wochen habe ich das Problem das die Akkus nicht erkannt werden, man muss sie dann im Gerät hin und her drehen bis sie irgendwann erkannt werden und dann passt die Sache eigentlich wieder. Vor ca 15 Minuten allerdings als ich die Akkus wieder wechselte hat er Tschüss gesagt. Ich kann die Akkus drehen wie ich will, tun was ich will da passiert nix mehr, vibriert kurz und zack ist er wieder aus, außer ich quetsche das Gerät seitlich zusammen, dann funktionieren die Akkus plötzlich wieder. Bei Geräten mit einer Klappe am Boden o.ä. hatte ich noch nie Probleme mit meinen Akkus weshalb ich jetzt gerade wieder auf meine iJoy Maxo Quad umgestiegen bin bis ich eine Lösung finde... Ist schon lästig die Akkus ständig drehen zu müssen oder wie jetzt dass sie nicht erkannt werden, war bis vor ein paar Wochen nicht der Fall wie gesagt.

Liegt das nur an meinem Gerät, wenn ja habt ihr Tipps was man dagegen tun kann? Oder liegt das allgemein an der Bauweise / allen Geräten?

Grüße! :)

#6 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von Pollux 16.06.2018 12:32

avatar

Ich habe deine Nachricht mal zum Anlass genommen und meine Revenger X begutachtet.
Bei mir kann ich sie drehen wie ich möchte, sie erkennt die Akkus immer und hat keine Kontaktprobleme.
Wo hast du die Box gekauft?
Alt ist sie ja noch nicht, ich würde den Händler mal darauf ansprechen

#7 RE: [Review] Vaporesso Revenger X Mod von zoVk 17.06.2018 01:53

avatar

Im Netz, aber frag mich jetzt nicht mehr welcher Shop das war, müsste ich mal nachsehen, könnte aber schwer werden da kürzlich mein Hoster Insolvent ging und somit auch mein Postfach gelöscht wurde :/

Paket hab ich natürlich nicht mehr ^^ Selbst wenn, dann ist das ja nicht so tragisch, versuch dann eben an dem Teil etwas rum, vielleicht geht ja ein Stück Alufolie ^^

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz