#1 [Review] Vorstellung Cthulhu RTA II von Merlin112 31.12.2015 17:30

avatar

Der Cthulhu ist ein Selbstwickel-Tankverdampfer, der mit zwei verschiedenen Decks (Singlecoil und Dualcoil) geliefert wird.



Rein optisch kommt er eher schlicht daher, technisch gesehen bietet er allerdings ein paar Besonderheiten. Der Liquidfluß wird über einen drehbaren Einstellring reguliert, eine einfache aber sehr gut funktionierende Konstruktion.



Das Single-Deck erinnert ein wenig an den Kayfun, es bietet viel Platz zum wickeln und die Drähte werden sicher geklemmt. Ein kleiner geschraubter Ring fixiert die Watte in den großen Kanälen. Der Metallring rund um das Deck dient als Liquidkontrolle, durch drehen des Einstellrings wandert diese nach oben und verschließt die Kammerhülse von unten.



Dual-Coils sind mit dem mitgelieferten Velocity-Deck möglich. Auch dieses Deck bietet viel Platz zum wickeln und große Liquidkanäle.



Neben den beiden Decks gehören diverse Dichtungen ( u.a. Tankdichtungen in rot,blau und weiß), ein Klarglas Ersatztank und ein zweites Kunstoff-Driptip zum Lieferumfang. Befüllt wird der Cthulhu von oben, der Tankinhalt beträgt 4,7ml.



Hier mit einer 0,5 Ohm Singlecoil-Wicklung auf dem mech. SMPL-Clone.



Auf der Lethal-Box (Clone)

Mir gefällt der Cthulhu sehr gut. Mit dem SC-Deck hat er eine ähnliche Performance wie der Kayfun. Geschmacklich überzeugt der RTA II, mit dem DualCoil -Deck (habs noch nicht ausprobiert) werden auch höhere Leistungen möglich sein. Geregelt dampfe ich ihn auf 30Watt (0,5 Ohm). An die Liquidcontrol muß man sich allerdings erstmal gewöhnen, ich habe schon versehentlich beim drehen den Tank abgeschraubt. Nun gut, jetzt weiß ich wie`s geht.

Gekauft habe ich ihn hier, gibt es ihn in schwarz oder silber.

#2 RE: Vorstellung Cthulhu RTA II von Dusty Hill 31.12.2015 17:35

Ergänzend:

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz